Trotz Coronavirus stehen wir an Ihrer Seite - neue Infos

Liebe Kundinnen und Kunden, 

trotz der turbulenten Tage sind wir weiter für Sie erreichbar.

Aktuelle Infos zum Coronavirus: 
https://www.infomedia.co.at/covid-19

 

Infos zum Coronahilfsfonds ( Kredit+Fixkostenzuschuss):

https://www.bmf.gv.at/public/top-themen/corona-hilfspaket-faq.html 

 

Link zum Härtefallfonds Phase 2:

https://www.wko.at/service/haertefall-fonds-phase-2.html

Beim Härtefall-Fonds wird auf den Unternehmer bzw. die Unternehmerin abgestellt. Eine Wirtschaftskammermitgliedschaft ist keine Voraussetzung. Antragsberechtigt sind folgende Gruppen:

  • Ein-Personen-Unternehmer
  • Kleinstunternehmer, die weniger als 10 Vollzeit-Äquivalente beschäftigen und max. 2 Mio. Euro Umsatz oder Bilanzsumme aufweisen.
  • Erwerbstätige Gesellschafter, die nach GSVG/FSVG pflichtversichert sind
  • Neue Selbständige wie z.B. Vortragende und Künstler, Journalisten, Psychotherapeuten
  • Freie Dienstnehmer wie Trainer oder Vortragende
  • Freie Berufe (z.B. im Gesundheitsbereich) 

 

Wichtig: Kurzarbeit:

Die neuen AMS-Richtlinien enthalten folgende wesentliche Verbesserungen:

  • Der Antrag wird innerhalb von 48h bewilligt.
  • Kurzarbeit kann sofort beantragt werden. Urlaub und Zeitguthaben müssen nicht unbedingt konsumiert werden.
  • Auch die Sonderzahlungen werden anteilig in der Unterstützung für den Dienstgeber berücksichtigt.
  • Die Dienstgeberbeiträge (mit Ausnahme des Beitrags zur betrieblichen Vorsorge) inklusive Lohnnebenkosten werden ab dem 1. Monat zur Gänze vom AMS übernommen.
  • Die Aufstockung der Arbeitsstunden kann flexibler gehandhabt werden.

Insgesamt wurden die Kosten für Arbeitgeber bei der Kurzarbeit im Vergleich zu einvernehmlichen Kündigungen deutlich reduziert: Die Nettoersatzraten für Arbeitnehmer wurden auf bis zu 90% angehoben, die Ausfallszeit konnte auf durchschnittlich 10%, zeitweise sogar auf 0, gesenkt werden.

  • Die Corona-Kurzarbeit kann für einen Zeitraum von maximal 3 Monaten abgeschlossen werden und kann bei Bedarf um 3 Monate verlängert werden. Die Corona Kurzarbeit kann auch rückwirkend per 1.3.2020 beantragt werden.
  • Zum förderbaren Personenkreis zählen alle Arbeitnehmer, auch Lehrlinge (wenn von Sozialpartnervereinbarung umschlossen) und ASVG versicherte Mitglieder der geschäftsführenden Organe.
  • Nettoentgeltgarantie: Arbeitnehmer mit Bruttolöhnen über € 2.685 erhalten ein Entgelt von 80% des vor Kurzarbeit bezogenen Nettoentgelts, Arbeitnehmer mit Bruttolöhnen zwischen € 1.700 und € 2.685 erhalten 85%, Arbeitnehmer mit Bruttolöhnen unter € 1.700 erhalten 90%, Lehrlinge erhalten 100%.
  • Der Arbeitgeber hat dem Arbeitnehmer neben dem Entgelt für die reduzierte Arbeitszeit zu einem bestimmten Teil auch die ausfallende Arbeitszeit zu vergüten. Die entstandenen Mehrkosten bis zur Höchstbeitragsgrundlage übernimmt zu einem Großteil das Arbeitsmarktservice
  • Kündigungen während der Kurzarbeit und einen Monat danach sind in der Regel nicht möglich.
  • Im Urlaub und Krankenstand gebührt das volle Entgelt wie vor der Kurzarbeit.

Seit 1.4. Kurzarbeit: Änderung Verfahrensablauf 

Dabei soll die Abwicklung der Kurzarbeitsanträge beschleunigt werden. Die Zustimmung zu den Kurzarbeitsanträgen, die auf der Sozialpartner-Vereinbarung beruhen, durch die jeweilige WK-Organisation erfolgt gegenüber dem AMS jetzt pauschal. Das AMS erteilt vollständigen Anträgen eine vorläufige Genehmigung, eine allfällige Ablehnung durch die Gewerkschaft wird dem AMS im Einzelfall binnen 48 Stunden mitgeteilt.

Um den KuA-Prozess zu beschleunigen, ersucht das AMS alle Firmen,

  • Begehren, Vereinbarung und Zustimmungserklärungen gemeinsam zu schicken und

für den Fall, dass Unterschriften auf der Vereinbarung nicht möglich sind, die Zustimmungserklärungen möglichst in einem (oder mehreren) pdf, jedoch nicht als Fotos mitzuschicken (Speicherplatz!).

Lohnverrechnung Kurzarbeit: 

Die Gehalts- und Lohnabrechnungen für Kurzarbeit März/April 2020 und voraussichtlich auch jene für Mai 2020 können daher noch nicht auf Basis der endgültigen Kurzarbeitsregeln erstellt werden.
In der endgültigen Kurzarbeitsabrechnung (voraussichtlich im Juni 2020) kann es naturgemäß zu Abweichungen kommen, die eine Anpassung der aktuellen Abrechnungen an die Echtwerte im Wege der Aufrollung erfordern.

Es wird empfohlen Ihnen, Ihre Mitarbeiter/innen unbedingt ausdrücklich darüber zu informieren, dass es im Zuge der definitiven Kurzarbeitsabrechnung zu nachträglichen Korrekturen mit Nach- oder Rückverrechnungen kommen kann. Damit werden Missverständnisse und ein womöglich gutgläubiger Verbrauch von Gehalts-/Lohnbezügen vermieden.
 

Hinweis: Bonuszahlungen an Mitarbeiter während der Corona-Krise sind bis zu einem Betrag von 3.000 € ertrags-und sozialversicherungstechnisch steuerfrei!

 

Wir haben für Sie in Baden: 

Mo-Do 08:00-17:30

Freitag 08:00-16:30

 

Und in Wien: 

Mo-Do 09:00-17:00

Freitag 09:00-14:00

geöffnet!

 

Aufgrund der Regierungsempfehlung bitten wir Sie vorranging telefonisch oder elektronisch mit uns Kontakt aufzunehmen! Bei notwendigen Kanzleibesuchen bitten wir um telefonische Voranmeldung.  Wir werden wie gewohnt prompt Ihre Anliegen und Probleme lösen. 

 

-Familie Writzmann & Team